Ein kleines dokumentarisches Projekt über das Basel, das man nicht kennt. In der Region des Grenzübergangs Basel/Weil wird der Begriff des “Dreiländerecks” plastisch – begleitet von merkwürdigen Umgebungen und Charakteren die alle eine kleine Geschichte zu erzählen haben. Niemand scheint sich um die Anderen so richtig zu kümmern, dabei haben sie alle viel gemeinsam.